Kulturknoten

Der Kulturknoten war mein erstes Webprojekt, dass ich anging. Die Idee kam mir nach einem Ereignis, dass meinem Freund Gary und mir in der Art Gallery of Ontario in Toronto passiert ist:

Idee & Entstehung

Wir waren damals 1997 in der Edvard Munch Ausstellung und betrachteten das Gemälde „Der Schrei“. Wir fingen an uns darüber zu unterhalten. Ich versuchte ein paar Interpretationsansätze, die ich durch mein Literaturstudium (Germanistik & Anglistik) gelernt hatte, einfach auf die Kunst zu übertragen und es funktionierte.

Gary, Doktorand der Philosophie, und Experte für den norwegischen Philosophen Søren Kierkegaard interpretierte dessen Theorien in das Bild, welche auch sehr überzeugend zutrafen. Als wir nach einer halben Stunde uns genügend ausgetauscht hatten, zum nächsten Bild gingen und dieses nach nur wenigen Sekunden mit einem einfachen nice verließen, begann hinter uns ein Tumult. Während unserer „Der Schrei“-Interpretation, hatten sich ca. 10-20 Personen hinter uns versammelt, die glaubten einer Führung zuhören zu können.

Dennoch, dieses Ereignis war ausschlaggebend für mich, denn ich erkannte, dass unsere Kultur, die den Rahmen für unsere unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen darstellt, zwar viele Möglichkeiten an Ausdrucksformen bietet, diese aber dennoch oft eng miteinander verwoben sind.

So begann ich 1998 mit der Umsetzung meiner Idee, eine Plattform zu bieten, auf der man unterschiedliche künstlerische Ausdrucksformen ausstellen konnte. Schnell grenzte sich dies für mein persönliches Interesse auf insgesamt vier Ausdrucksformen ein: Literatur, Kunst, Musik und Fotografie.

Projekt Infos

Webadresse
www.kulturknoten.de
Status
inaktives Projekt
Entstanden
1998
Design
Der Kulturknoten hat bereits mehrere Redesigns hinter sich. Das letzte Layout, das ich für die Webpräsenz kulturknoten.de verwendete, war komplett von mir erstellt auf Basis des YAML-Frameworks.
Die Seiten sind jedoch nicht mehr erreichbar. Eine Informationsseite weist darauf hin; diese beruht auf einem Template von ARaynorDesign.
Technik
Der Kulturknoten wurde mit Hilfe von WordPress betrieben. Dabei ist das verwendete Theme von mir selbst entworfen worden. Es war in XHTML 1.0 und CSS 2.0 basierend auf dem YAML-Framework geschrieben. Ebenso werden neben den für WordPress notwendigen Daten aus einer MySQL 5.0 Datenbank auch von mir Daten aus der selben Datenbank ausgegeben. Die verwendete Scriptsprache war PHP, welche auch für WordPress benötigt wird.
Die aktuelle Informationsseite ist in XHTML verfasst.
Provider
Der Kulturknoten wird bei all-inkl.com gehostet.